Qualität made in Germany seit

 
 
 
Die Adolf Sauter GmbH & Co. KG mit Sitz im baden-württembergischen Eislingen/Fils gehört zu den größten Herstellern von Schnürsenkeln und Flechtartikeln in Deutschland. Zum Kundenstamm gehören weltweit bekannte Schuhhersteller.

Alle Produkte sind PFI SG-Schadstoffgeprüft sowie nach dem OEKO-TEX Standard 100 zertifiziert. Neben dem Freizeit- und Business-Schuhbereich bedient Adolf Sauter auch Hersteller von Spezialschuhen wie Feuerwehr- und Sicherheitsschuhe. Insbesondere in diesem Bereich hat Adolf Sauter über die vergangenen Jahrzehnte großes Know-how aufbauen können, welches stetig weiterentwickelt wird. Das Unternehmen, das circa 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, hat sich zum Ziel gesetzt, stets den Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, die auch an die Produkte ihrer Kunden gestellt werden.
 
 
 
 

"Flexibilität, Zuverlässigkeit und Qualität wird bei Adolf Sauter immer großgeschrieben – das spürt man und da arbeitet man gerne zusammen!“

Klaus W., HAIX

 
 

Von der Tradition zur Moderne

 
 
Im Jahr 1924 wurde Adolf Sauter, die Fabrik für Flechtartikel, einst gegründet. Schon damals befand sich der Firmensitz an bekannter Stelle in der Ludwigstraße. Zu den Anfangsprodukten gehörten Korsagenschnüre, Erntebindegarne sowie Fallschirmleinen.

Über die Jahrzehnte der Entwicklung wurden ständig neue Produkte ins Sortiment aufgenommen. Der klassische Schnürsenkel hat sich zum heutigen Hightech-Produkt „Schnürsenkel“ entwickelt. Gab es zunächst nur den klassischen einfarbigen Baumwollsenkel, kamen immer neue Materialien hinzu, zum Beispiel Polyester, Nomex, Lycra sowie fluoriszierende Garne. Farbauswahl, -zusammenstellung und -muster sind auf unbegrenzte Möglichkeiten angewachsen. Ebenso die technischen Spezifikationen. Feuerbeständigkeit und Reißfestigkeit sind nur zwei der wichtigsten Fähigkeiten, die ein Schnürsenkel besitzen kann, wenn es erforderlich ist. Hinzu kamen Flechtwerke, die der Ableitung von Elektrostrom über das Schuhwerk dienen. Dies ist in manchen Berufen zwingend nötig, um die Sicherheit der Mitarbeiter garantieren zu können.

Bis heute hat man an den charmanten historischen Räumlichkeiten im alten Fabrikstil festgehalten. Dank regelmäßiger Renovierungen und Erweiterungen durch neue Gebäudeteile hat man die Bedingungen für die Mitarbeiter stets noch besser machen können und sich an die Anforderungen der Kunden – insbesondere in Bezug auf Lieferfähigkeit – angepasst. Im Jahr 2015 konnte mit dem Bau einer modernen neuen Lagerhalle die letzte große Veränderung vollzogen werden.